AMONDIS Medizincontrolling

AMONDIS MD-/Kostenträgerdialog DRG

Infolge zunehmender MD-Anfragen ist die Ursachenanalyse und daraus resultierende Ermittlung des Streitwertes ein bedeutender Bestandteil eines lukrativen Medizincontrollings.

Der AMONDIS MD-/Kostenträgerdialog bietet eine umfassende und zielorientierte Lösung zur Bearbeitung eingehender Anfragen sowie zur Konzipierung von Auswertungen. Mittels der AMONDIS hauseigenen Prozesssteuerung werden keine Fristen mehr versäumt und alle relevanten Informationen auf einen Blick zur Verfügung gestellt.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Kompatibel

mit den populärsten KI-Systemen sowie DRG-Groupern (ID Diacos, 3M KODIP Suite, GetDRG).

Bereichsübergreifende

Abbildung Ihrer Organisation und Gegenüberstellung geänderter Diagnosen für eine umfassende Übersicht und Struktur.

Auf Knopfdruck

Excel-Exporte oder Pivot-Berichte gewünschter Berichte, Statistiken und Auswertungen.

Effiziente

Fristüberwachung der Fallabschlüsse/PrüfvV, um Streitwerte künftig nicht mehr unnötig zu verlieren.

Individualisierbar

Mithilfe unseres Fachpersonals passen wir den AMONDIS MD-/Kostenträgerdialog exakt auf Ihre individuellen Bedürfnisse an.

Konvergenz

zu externen Archivsystemen hinsichtlich der revisionssicheren Ablage sowie interne Schnittstelle zur AMONDIS Finanzbuchhaltung & Mahnwesen (Setzen von Mahnsperren).

Controlling

des aktuellen Status von Fällen und Berechnungen bzw. Buchungen von MD-Rückstellungen.

Automatisierter

Import von Falllisten und Fallanlagen sowie automatischer, wöchentlicher Versand der Auswertungen als PDF via E-Mail.

Übersichtliche

und tabellarische Falldarstellungen, Zusatz- informationen direkt aus dem KIS sowie Anzeige der „Offenen Posten“ je Fall aus der Finanzbuchhaltung (AMONDIS FS, SAP FI, Diamant, E&S).

Mit AMONDIS effizienter arbeiten

Nutzen Sie unsere vielfältigen Zusatzmodule zur Erweiterung des AMONDIS Medizincontrollings:

AMONDIS-Controlling-gross_Monitor1

Das Zusatzmodul unterstützt sowohl in der klassischen PEPP-Ermittlung durch Modifizierung der relevanten Informationen, wie Diagnosen, Therapien oder Verweildauer als auch für Zusatzentgelte oder in der Umstellung auf ambulante Abrechnung.

Mit dem AMONDIS LE-Portal bieten wir den digitalen Download von MD-Dokumenten und  die Stapel-Fallanlage im AMONDIS MDK-/Kostenträgerdialog. In AMONDIS gespeicherte Dokumente können in das LE-Portal hochgeladen werden. Falls Dokumente nicht in AMONDIS vorhanden sind, können die Dokumente vorab gescannt und via Dokumentenupload hinzugefügt werden.

Dieses Modul macht den Import ausgewählter Dokumente im Stapel nach AMONDIS und die direkte Übertragung ins LE-Portal mit nur wenigen Klicks möglich.

Im AMONDIS KT-Dialog haben Sie die Möglichkeit eingehende Nachrichten der Krankenkassen (KAIN-Nachrichten) einzulesen und zu verwalten sowie darauf zu antworten (INKA-Nachrichten).

Um im kommenden Jahr die abrechnungsrelevanten OPS-Kodes mit Strukturmerkmalen planen zu können, muss die gesetzlich vorgeschriebene Strukturprüfung durchgeführt werden. Kein Problem mit dem AMONDIS Strukturprüfungsmanagement!

Bilden Sie sonstige Anfragen, wie „Klagefälle“, „Kostenvoranschläge für Patienten aus dem Ausland“, „Haftpflichtfälle“, „Aktenanforderungen von PKV/Patienten“ oder den „Import von ANFN/MBEG Nachrichten“ ab. Zudem besteht die Möglichkeit ein Beschwerdemanagement zur langfristigen Effizienzsteigerung bestehender Prozesse zu integrieren.

Bewahren Sie jederzeit den Überblick über den Bearbeitungsstatus und allen damit verbundenen Informationen zum Fall sowie der notwendigen Zusatzinformationen. Die entstehenden Aufgaben können an zuständige Abteilungen oder Mitarbeiter delegiert werden. Die Zuständigkeit kann dabei automatisch anhand der Fachabteilung ermittelt werden.

Die Verarbeitung der ANFM/-MBEG Nachrichten integriert sich direkt in den bestehenden Prozessablauf des AMONDIS Spezialfalldialogs, sodass Sie mit Eingang einer ANFM-Nachricht die zugehörigen Schritte anstoßen können.

Klicklisten

Informieren Sie sich hier über die notwendigen Umstellungen im AMONDIS MDK-/Kostenträgerdialog aufgrund des MDK-Reformgesetzes, Pflegereformgesetzes sowie Übergangsverfahrens zur PrüfvV.


Schnittstellenmöglichkeiten mit AMONDIS

Heterogene IT-Landschaften sind keine Herausforderung für unser Modul. Im Folgenden finden Sie einen Auszug diverser Referenzen, die problemlos mit dem AMONDIS MD-/Kostenträgerdialog harmonieren.

MDK Schnittstelle

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Fordern Sie gerne Ihren persönlichen Kontakt für ein Beratungsgespräch oder ein unverbindliches Angebot an.

Gemeinsam finden wir eine individuelle Lösung für Ihre Einrichtung.

Das uhb consulting Team vereint branchenspezifisches Know-How, jahrelange Erfahrung in der Softwareentwicklung und das Bedürfnis eine spezifische Lösung für Ihre Institution zu ermöglichen.

dreiweissewuerfelKontakt
AMONDIS Medizincontrolling
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die uhb consulting AG meine personenbezogenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhebt und speichert. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft mit einer entsprechenden Information an kontakt@uhb-consulting.de widerrufen.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner