Blog

Neues Modul in Entwicklung:

AMONDIS Prüfung und Verbuchung von MD-Strafzahlungen

Im Rahmen des Prüfverfahrens hat das MDK-Reformgesetz eine Sanktionsregelung in Form von Aufschlägen und Rechnungskürzungen etabliert.
Mit unserem neuen Modul AMONDIS Prüfung und Verbuchung von MD-Strafzahlungen
gelingt Ihnen eine gesetzeskonforme, schematische Abbildung für das korrekte Verbuchen Ihrer Strafzahlungen.

Nach dem Eingang einer Strafzahlung wird umgehend eine eigene Prozessart angelegt, um eine umfassende Prüfung der verschiedenen Abteilungen zu ermöglichen. Mit unserem
Modul kann anschließend per Knopfdruck das automatische Verbuchen gestartet werden, so dass der Buchungssatz der Strafzahlung direkt an die FIBU transferiert werden kann. Hiermit erfolgt die fachliche Freigabe der Zahlung. Eine automatisierte Gegenprüfung im AMONDIS MD-/Kostenträgerdialog stellt sicher, dass die geforderte Aufschlagszahlungsart korrekt ist.

Voraussetzungen:

  • AMONDIS MD/Kostenträgerdialog
  • Und AMONDIS FIBU oder SAP FI – Schnittstelle

Möchten Sie mehr zu diesem Thema erfahren?
Dann besuchen Sie uns gerne bei den 10. Sankt Wolfganger Krankenhaustagen oder
melden Sie sich an zu unserer Web-Präsentation am 28.06.2022 – ab 10:00 Uhr
uhb-consulting.de/web-praesentation